Privatuni Witten/Herdecke vor Pleite bewahrt

23. Januar 2009 · Eingetragen unter Studiumfinanzierung 

Die finanziell schwer angeschlagene Privatuniversität Witten/Herdecke ist offenbar gerettet werden. Das Innovationsministerium NRW entwickelte nach eigenen Angaben gestern Nacht ein Finanzierungskonzept entwickelt und eine verbindliche Vereinbarung getroffen. Am heutigen Freitagmittag sollen der Öffentlichkeit weitere Details zu dem Finanzierungskonzept präsentiert werden. Laut der Zeitung “Welt Online” wird die Privatuniversität von mehreren Gesellschaftern getragen, die sie in den kommenden Jahren finanzieren werden.

Das Unternehmen Software AG, die Unternehmensberatung Droege International, eine Initiative ehemaliger Hochschulabsolventen sowie die katholischen Essen, Paderborn und Stuttgart sollen dem Zeitungsbericht zufolge zu den Unterstützern gehören. Wie die Privatuni Witten/Herdecke in ihrem Restruktierungsplan berichtet, werden bis zum Jahre 2013/14 rund 15 bis 17 Millionen Euro benötigt. Vor einem Monat wurden der privaten Bildungseinrichtung die Landeszuschüsse durch den NRW-Innovationsminister Dr. Andreas Pinkwart (FDP) aufgrund einer mangelnden Geschäftsführung gestrichen. Die Geschäftsleitung war daraufhin zurückgetreten und eröffnete somit die Möglichkeit zu einer umfassenden Restrukturierung.

Folgende Studium Nachrichten könnten für Sie von Interesse sein: