Fachkräftemangel in Deutschland - Lösung Fernstudium?

4. Juli 2012 · Eingetragen unter Karriere 

Es ist kein großes Geheimnis: In Deutschland herrscht ein Fachkräftemangel. Lösungsideen gibt es viele, aber eine richtige Besserung der Situation konnte bisher nicht erzielt werden. Eine Idee, die vielversprechend ist, ist der Ausgleich des Fachkräftemangels durch das Fernstudium. Aber ist das wirklich eine potenzielle Lösung? Und wie kann der Ausgleich des Fachkräftemangels durch ein Fernstudium funktionieren?

Woher kommt der Fachkräftemangel
Eine Fachkraft lässt sich als eine Person definieren, die für eine bestimmte Aufgabe bestmöglich qualifiziert ist, egal ob akademisch, durch den Abschluss eines Studiums oder angelernt, also durch eine abgeschlossene Ausbildung. In einigen Berufen kann es aus verschiedenen Gründen zu Fachkräftemangel kommen.
Zunächst ist auch der demografische Wandel mitverantwortlich für den Mangel an neuen, jungen Fachkräften. Zudem wandern immer mehr junge Menschen aus, um im Ausland bessere Jobs zu kriegen. Vor allem ist aber die ungenügende Bildung vieler junger Nachwuchskräfte verantwortlich für den Fachkräftemangel. Besonders bekommen das die Berufsgruppen zu spüren, die einen guten akademischen Abschluss, also mindestens einen Hochschulabschluss, oft aber sogar den Bachelor oder Master, voraussetzen. In einigen Fällen sind aber auch die Aufnahmekriterien für Studenten, oder die Ansprüche an die Studenten, so hoch dass viele motivierte Nachwuchskräfte die Aufnahme an die Universität oder Fachhochschule nicht schaffen, oder das Studium frühzeitig abbrechen.
Momentan sind von dem Mangel an jungem Nachwuchs vor allem Ingenieurberufe und Berufe im Bildungswesen, Beispiel: Lehrermangel, und im Gesundheitswesen betroffen. Die Regierung hat bereits erste Maßnahmen, wie den Hochschulpakt, unternommen, um die Situation zu verbessern. Dennoch sind weitere Maßnahmen zwingend notwendig, um dauerhaft für bessere Bildung und dadurch mehr Fachkräfte zu sorgen.

Bessere Bildung dank Fernstudium
Durch ein Fernstudium bekommt jeder die Chance, sich akademisch weiterzubilden. Die meisten angesehenen Studiengänge werden auch als Fernstudium angeboten. (Mehr über das vielfältige Angbebot für ein Fernstudium finden Sie hier). Die Studierenden können dabei die üblichen staatlichen Graduierungen Bachelor und Master abschließen. Der größte Vorteil des Fernstudiums liegt darin, dass auch Leute, die bereits berufstätig sind, so die Möglichkeit haben, sich weiterzubilden oder beruflich umzuorientieren. Denn das Fernstudium kann ganz nach der aktuellen Situation am Arbeitsmarkt ausgewählt werden, um sich die besten Zukunftsperspektiven zu sichern. Da besonders in den Bereichen Ingenieurwesen, Gesundheitswesen und Bildungswesen ein großer Fachkräftemangel herrscht, ist die beste Lösung, einen dieser Bereiche für das Fernstudium zu wählen.
Aber auch in anderen Berufen kann immer wieder ein Mangel an Fachkräften auftreten. Über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt sollte man sich also zunächst selbstständig informieren. Wenn das Fernstudium dann mit einem Bachelor oder Master abgeschlossen wird, sollte es nicht mehr allzu schwierig sein, einen hochqualifizierten und gut bezahlten Job zu finden. Damit ist gleichzeitig dem Unternehmen geholfen, das dringend Fachkräfte benötigt und auch auf die Arbeitslosenquote kann dies eine positive Auswirkung haben.
Aus diesem Grund ist es notwendig, dass die Möglichkeit der Weiterbildung durch Fernstudium von der Regierung stärker unterstützt und gefördert wird. Denn so kann dem Fachkräftemangel tatsächlich entgegengewirkt werden.

Folgende Studium Nachrichten könnten für Sie von Interesse sein: